Language Engineering for Multilevel Modelling (LE4MM)

Forschungsprojekt

Partner:

Professor Dr. Tony Clark, (Project Manager, Aston University)

Involvierte Personen:

Prof. Dr. Ulrich Frank (Projektverantwortlicher, UDE)
Dr. Jens Gulden (Mitarbeiter, UDE)
Dipl. Inf. Daniel Töpel (Mitarbeiter, SHU)
M. Sc. Björn Benner (ehemaliger Mitarbeiter, UDE)

Status:

läuft (seit dem 01.09.2013)

Themen:

Multi-Perspective Enterprise Modelling (MEMO)
Unternehmensmodellierung
Werkzeuge

Beschreibung

Die meisten Meta-Modellierungsumgebungen zur Spezifikation von DSMLs basieren auf der rigiden MOF Architektur, mit deren Verwendung ernstzunehmende Einschränkungen in Bezug auf die Ausdrucksstärke von Modellierungssprachen und die Möglichkeit der Integration eines Softwaresystems mit seinen konzeptuellen Grundlagen verbunden sind. Die XMF/XModeler Werkzeugumgebung ist ein integrierter Ansatz zur Konstruktion von Modellen und Modellierungssprachen, der in weiten Bereichen der Systementwicklung Anwendung finden kann.

In diesem gemeinsam mit Prof. Tony Clark, Middlesex University, London, einem der Entwickler von XMF, durchgeführten Projekt wird auf der Basis von XMF eine Modellierungs- und Programmierumgebung geschaffen, die im Unterschied zu heutigen Systemen nicht nur multiple Klassifikationsebenen ermöglicht, sondern auch eine gemeinsame Repräsentation von Modellen und Code. Dadurch wird die Grundlage für zukünftige ERP-Systeme geschaffen, die eine Flexibilität besitzen, die weit über die heute gängiger Systeme hinausgeht.

Weitere Informationen bietet das LE4MM Web Portal.