Dr. Jürgen Jung

former Academic Staff

Dr. Jürgen Jung

Publications:

Filter:
  • Heise, David; Strecker, Stefan; Frank, Ulrich; Jung, Jürgen: Erweiterung einer Unternehmensmodellierungsmethode zur Unterstützung des IT-Controllings. In: Bichler, M.; Hess, Thomas; Krcmar, Helmut; Lechner, Ulrike; Matthes, Florian; Picot, Arnold; Speitkamp, Benjamin; Wolf, Petra (Ed.): Multikonferenz Wirtschaftsinformatik 2008. GITO, Berlin 2008, p. 1017-1028. Full textCitationDetails
  • Sprenger, Jonas; Jung, Jürgen: Enterprise Modelling in the Context of Manufacturing - Outline of an Approach Supporting Production Planning - ICB Research Report, 23. Essen 2008. doi:10.17185/duepublico/47115) Full textCitationDetails
  • Jung, Jürgen: Entwurf einer Sprache für die Modellierung von Ressourcen im Kontext der Geschäftsprozessmodellierung. Logos, Berlin 2007. CitationDetails
  • Kirchner, Lutz; Jung, Jürgen: A Framework for the Evaluation of Meta-Modelling Tools. In: Electronic Journal on Information Systems Evaluation (EJISE), Volume 10 Issue 1 (2007). CitationDetails
  • Jung, Jürgen: Supply Chains in the Context of Resource Modelling - ICB Research Report, 5. Essen 2006. doi:10.17185/duepublico/47168) Full textCitationDetails
  • Gulden, Jens: Meta-modeling using Space. In: Brockmans, Saartje; Jung, Jürgen; Sure, Yorn (Ed.): Proceedings of the Workshop on Meta-Modeling and Ontologies 2006 (WoMM06). Gesellschaft für Informatik, Bonn 2006, p. 157-159. CitationDetails
  • Jung, Jürgen; Sprenger, Jonas: Muster für die Geschäftsprozessmodellierung. In: Schelp, Joachim; Winter, Robert; Frank, Ulrich; Rieger, Bodo; Turowski, Klaus (Ed.): Integration, Informationslogistik und Architektur. Proceedings der DW2006. 2006, p. 189-204. CitationDetails
  • Jung, Jürgen: Supply Chains in the Context of Enterprise Modelling. In: Mayr, Heinrich; Breu, Ruth (Ed.): Proceedings der Tagung Modellierung 2006, 22.-24. März 2006, Innsbruck, Austria. 2006. CitationDetails
  • Fraunholz, Bardo; Jung, Jürgen; Unnithan, Chandana: Mobile Location Based Services. In: Pagani, Margherita (Ed.): Encyclopedia of Multimedia Technology and Networks. Idea Publishing, 2005. CitationDetails
  • Fraunholz, Bardo; Unnithan, Chandana; Jung, Jürgen: Tracking and Tracing Applications of 3G for SMEs - A vision for 3G Mobile Multimedia Services. In: Pagani, Margherita (Ed.): Mobile and Wireless Systems beyond 3G: Managing New Business Opportunities. Idea Publishing, 2005. CitationDetails
  • Jung, Jürgen: Meta-Modelling Support for a General Process Modelling Tool. In: Tolvanen, Juha-Pekka; Sprinkle, Jonathan; Rossi, Matti (Ed.): 5th OOPSLA Workshop on Domain-Specific Modeling (DSM’05). University of Jyväskylä 2005. CitationDetails
  • Jung, Jürgen; Kirchner, Lutz: Meta Modelling Tasks - Prototypical Language Features, 2005. Full textCitationDetails
  • Jung, Jürgen: Mapping of Business Process Models to Workflow Schemata ‐ An Example Using MEMO-OrgML an XPDL, 2004. Full textCitationDetails
  • Jung, Jürgen; Kirchner, Lutz: A Framework for Modelling E-Business Resources, 2004. Full textCitationDetails
  • Jung, Jürgen; Hoffmann, Jürgen; Herold, Christian: Ein Dienst-Framework für mobile Anwendungen. In: OBJEKTspektrum (2004) No 2. CitationDetails
  • Fraunholz, Bardo; Hoffmann, Jürgen; Jung, Jürgen: Evaluation of Mobile Frameworks - conceptual and technological aspects. In: Remenyi, D.; Berghout, E. (Ed.): Proceedings of the 10th European Conference on Information Technology Evaluation. Instituto de Empresa, Madrid, Spain 2003. CitationDetails
  • Jung, Jürgen: Some Reflections on the Basic Conceptualisation of a Resource Modelling Language for Business Process Modelling - Concepts, Requirements and Open Research Questions, Universität Koblenz-Landau 2003. Full textCitationDetails
  • Jung, Jürgen: Basic Conceptualisation of a Resource Modelling Language. In: Khosrow-Pour, Mehdi (Ed.): Information Technology and Organizations. Proceedings of the 2003 Information Resources Management Association International Conference Philadelphia, PA (USA), 18-21 May 2003. Idea Group Publishing, 2003, p. 827-831. CitationDetails
  • Fraunholz, Bardo; Jung, Jürgen: Evaluation of Mobile Applications - Software-Technical and Human Aspects. In: Brown, Ann; Remenyi, Dan (Ed.): Proceedings of the Ninth European Conference on Information Technology Evaluation, Paris (Fance), 15-16 July 2002. 2002, p. 165-171. CitationDetails
  • Jung, Jürgen; Fraunholz, Bardo: Resource Modelling in an object-oriented Process Modelling Language. In: Cybulski, Jacob; Nguyen, Lemai; Smith, Ross; Lamp, John (Ed.): Practicing RE as if People Mattered - Descending from the Ivory Tower. Proceedings of the Seventh Australian Workshop on Requirements Engineering, Melbourne (Australia), 2-2 December 2002. 2002, p. 97-110. CitationDetails
  • Jung, Jürgen: Entwicklung eines elektronischen Fahrtenbuchs - Grundlegender Entwurf, prototypische Implementierung und zukünftige Potentiale, Universität Koblenz-Landau 2002. Full textCitationDetails
  • Jung, Jürgen; Lautenbach, Kurt: Simulation des Einflusses von Notfällen auf die Auftragsbearbeitung in Handwerksbetrieben, Universität Koblenz-Landau 2002. Full textCitationDetails
  • Frank, Ulrich; Jung, Jürgen: Konzeption der Architektur eines Flottenmanagementsystems im Kundendienst. In: Grünert, T.; Sebastian, H. -J (Ed.): Logistik Management - Supply Chain Management und e-Business. Teubner, 2001, p. 283-292. doi:10.1007/978-3-322-87181-7_23CitationDetails
  • Frank, Ulrich; Jung, Jürgen: Prototypische Vorgehensweise für den Entwurf anwendungsnaher Komponenten. In: Jablonski, Stefan (Ed.): Verteilte Informationssysteme auf der Grundlage von Objekten, Komponenten und Agenten: Proceedings der Verbundtagung VertIS 2001. Universität Bamberg, 2001, p. 57-74. Full textCitationDetails
  • Jung, Jürgen; Hampe, J.: Konzeption einer Architektur für ein Flottenmanagementsystem, Universität Koblenz-Landau 2001. Full textCitationDetails
  • Jung, Jürgen; van Laak, Bodo: Flottenmanagementsysteme-Grundlegende Technologien, Funktionen und Marktüberblick, Universität Koblenz-Landau 2001. Full textCitationDetails
  • Jung, Jürgen; Kirchner, Lutz: Logistische Prozesse im Handwerk - Begriffliche Grundlagen und Referenzmodelle, 2001. Full textCitationDetails
  • Kirchner, Lutz; Jung, Jürgen: Ein Bezugsrahmen zur Evaluierung von UML-Modellierungswerkzeugen, 2001. Full textCitationDetails
  • Jung, Jürgen: Konzepte objektorientierter Datenbanken: Konkretisierung am Beispiel GemStone, Universität Koblenz-Landau 2001. Full textCitationDetails
  • Jung, Jürgen: Quo Vadis? Der Pfad zum Multimedia-Center im Auto ist dornig. In: teletraffic (2000) No 4, p. 6-6. CitationDetails
  • Haase, Thomas; Jung, Jürgen; Rose, Martin: Fachtagung ’Modellierung betrieblicher Informationssysteme 98’ - Resümee dreier studentischer Teilnehmer. In: Wirtschaftsinformatik, Vol 41 (1999) No 1. CitationDetails
  • Jung, Jürgen: Architekturentscheidungen bei der objektorientierten Modellierung und Entwicklung einer Literaturverwaltung im Kontext des Projektes MORE. In: Frank, Ulrich; Prasse, Michael (Ed.): Tagungsband der MobIS 98. 1998, p. 154-157. CitationDetails

Tutored Theses:

Filter:
  • Entwurf einer Methode zur wirtschaftlichen Implementierung von Transpondertechnologien im Handel (Diploma Thesis Business Information Systems, 2007)
  • Entwurf eines Referenzmodells für produzierende Handwerksbetriebe (Diploma Thesis Business Information Systems, 2006) Details

    Das Handwerk ist ein bedeutender Wirtschaftszweig in Deutschland, der aber im Vergleich zu anderen Branchen (beispielsweise Industrie, Handel oder Finanzwesen) selten unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten untersucht wird. So gibt es keine aktuelle, auf Handwerksbetriebe zugeschnittene, tiefergehende Betrachtung von Geschäftsprozessen. Diese Arbeit präsentiert den Entwurf eines Referenzmodells, welches die Prozesse der Auftragsabwicklung in nach bestimmten Kriterien produzierenden Handwerksbetrieben beschreibt. Das Modell ist hauptsächlich grafisch und wird durch eine Darstellung von Daten des Auftragsabwicklungsprozesses ergänzt. Die Arbeit besteht aus einem schriftlichen und einem grafischen Teil, wobei Letzterer das grafische Modell wiedergibt. Der schriftliche Teil liefert die Grundlagen, um das Modell und dessen Inhalt zu verstehen, sowie eine das Modell ergänzende Beschreibung.

  • Muster für die Geschäftsprozessmodellierung (Diploma Thesis Business Information Systems, 2005) Details

    Diese Arbeit zeigt einen Weg auf, wie das Wissen erfahrener Modellierer bei der Entwicklung hochwertiger Geschäftsprozessmodelle genutzt werden kann, ohne auf diese selbst zurückgreifen zu müssen. Dem liegt die Idee zugrunde, weniger erfahrene Modellierer durch anerkannte und erprobte Lösungen zu unterstützen und somit vor Modellierungsfehlern zu bewahren. Dies wird durch die Verwendung von Mustern verwirklicht, deren Ideen im Bereich der Softwareentwicklung große Anerkennung finden. Dort wurde bereits vor einigen Jahren erkannt, dass Muster einen erheblichen Nutzen für die Entwicklung von Softwaresystemen haben. Die vorliegende Arbeit überträgt die Erkenntnisse dieses Bereichs auf die Geschäftsprozessmodellierung und stellt eine eigene Musterdefinition vor. Zudem wird eine Beschreibungsstruktur präsentiert, die eine einheitliche Beschreibung ermöglicht. Dies wird in einem exemplarischem Mustersystem umgesetzt, welches zehn Geschäftsprozessmuster enthält. Die Ergebnisse dieser Arbeit können als Grundlage für weitere empirische Studien verwendet werden, um die Qualität der Muster zu untersuchen und weitere Muster zu generieren.

  • Entwurf eines Bezugsrahmens für eine strategische Planung von Business Process Reengineering Maßnahmen (Diploma Thesis Business Information Systems, 2004)
  • Entwurf von Referenzprozessen für den Handel mit digitalen Gütern (Diploma Thesis Business Information Systems, 2004)
  • Analyse und Modellierung dynamischer Preisbildungsmechanismen im Internet (Diploma Thesis Business Information Systems, 2003) Details

    Dynamische Nachfragebündelung und diverse Auktionsformen stehen exemplarisch für neue Formen der Preisbildung im Electronic Commerce. Eine Vielzahl dynamischer Preisbildungsmechanismen aber auch neue Möglichkeiten der statischen Preisfindung im Sinne der klassischen Preispolitik (bspw. individuelle Preisdifferenzierung) werden erst durch die Nutzung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien ermöglicht und – im geeigneten Kontext – in ökonomischer Hinsicht effizient umsetzbar. Eine sinnvolle Nutzung dieses stark erweiterten Möglichkeitsraumes erfordert die Einordnung der Angemessenheit der Nutzung einzelner Preisbildungsmechanismen aus ökonomischer Sicht.
    Diese Arbeit gibt einen systematischen Überblick über sowohl statische als auch dynamische Preisbildungsmechanismen. Darauf aufbauend wird ein Bezugsrahmen entwickelt, welcher wesentliche Kriterien zur Unterstützung der Wahl geeigneter Preisbildungsmechanismen enthält. Im Anschluss erfolgt der Entwurf eines Referenzmodells zur Beschreibung dynamischer und statischer Aspekte von Auktionsformen, welche üblicherweise als die zentrale Form dynamischer Preisbildungsmechanismen eingeordnet werden.
    Für den Zweck der Modellierung statischer Aspekte wird eine eigene Sprache in Form eines Meta-Modells entwickelt, welches geeignete Konzepte zur Beschreibung von Auktionsformen bereitstellt. Die Modellierung dynamischer Aspekte erfolgt unter Anwendung der Prozessbeschreibungselemente der Modellierungssprache MEMO-OrgML. Abschließend werden die Möglichkeiten zur Adaption und Anwendung sowohl der entwickelten Prozessmodelle als auch des vorgeschlagenen Meta-Modells diskutiert.